Internationaler Notruf: Dringende Bitte um Gebet

Internationaler Notruf: Dringende Bitte um Gebet

Public request / Öffentlich

London. 28. Februar 2011.

Liebe Brüder und Schwestern im Glauben !

Aus beruflichen Gründen und privaten Gründen muss ich zur Zeit hinter feindlichen Linien, in einem der gefährlichsten Länder in dieser Welt reisen: Deutschland.

Als Tunesisch-Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor bin ich im Jahr 2006 aus politischen Gründen aus Deutschland gefüchtet, um mich der unbeugsamen und allmächtigen Macht von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) zu entziehen.

Dr. Angela Merkel ist wie, öffentlich bekannt, die viertmächtigste Frau der Welt.

Daher bitte ich um besonderen Schutz und Bewahrung zu beten, damit ich bei den Landtagswahlen am 27. März 2011 in Rheinland-Pfalz nicht versehentlich CDU, gegen meinen freien Willen, wähle.
82 Millionen Menschen in Deutschland wissen, dass in Deutschland NICHT der freie Wille des Volkes eine wirksame Bedeutung hat, sondern die ungebrochene Macht des allmächtigen Willens von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der im Widerspruch zum freien Willen vieler Menschen in Deutschland steht. Seit mehr als 20 Jahren engagiere ich mich für Menschenrechte, Freiheit, Freiheit der Presse, soziale und demokratische Politik. Daher wäre eine Wahl der CDU für mich nicht überzeugend, wenn Sie sich noch daran erinnern sollten, dass erst vor kurzem DANK der CDU die Laufzeiten von Atomkraftwerken (AKW´s) verlängert wurden.

Ich hoffe sehr, Deutschland bleibt eine Katastrophe wie 1986 in Tschnernobyl erspart. Wir sollten nicht vergessen, dass mehrere Millionen Menschen in der Folge der Atomreaktor-Katastrophe von Tschnernobyl noch heute leiden. Mit der Vielzahl der Menschen leidet auch die Welt der Tiere und die Natur. Leider beträgt die Halbwerts-Zeit für eine radioaktive Verseuchung in vielen Teilen von Europa nicht nur vier Jahre.

Dies bitte ich zu bedenken und daher bitte ich um Ihre freundlichen Gebete, für Schutz, Bewahrung und Hilfe und, dass es bald wieder möglich sein wird auch für mich, ein Leben in Würde, mit Gück, Frieden, Freude und einigen Erfolgen in Freiheit, sozialer Gerechtigkeit und Menschenrechten zu führen und zu leben.

Aus privaten und beruflichen Gründen ist eine Reise in eines der gefährlichsten Länder in dieser Welt, das meint konkret Deutschland, notwendig.

Danke ! Ihr Andreas Klamm – Sabaot, Tunesisch-Französisch-deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor, Gründer und Redaktionsleitung von Radio TV IBS Liberty, www.ibstelevision.org, www.youtube.com/andreasklamm und von Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters, www.libertyandpeacenow.org, www.humanrightsreporters.wordpress.com

Leave a comment

Filed under information

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s