NDR will weiter in Ausbildung investieren

NDR will weiter in Ausbildung investieren

Bedeutender Ausbildungsbetrieb der elektronischen Medien

Hamburg. 17. Juni 2011. (red). Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) will auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiter in Ausbildung des Nachwuchses für Medien und elektronische Medien investieren, teilte der Sender am Freitag in Hamburg mit. Der NDR sei der bedeutendste Ausbildungsbetrieb auf dem Gebiet der elektronischen Medien in Norddeutschland; darüber hinaus nehme der Sender bei der Nachwuchsförderung auch innerhalb der ARD eine führende Stellung ein. Darauf hat Intendant Lutz Marmor am Freitag, 17. Juni, in Hamburg in einer Sitzung des NDR Verwaltungsrats hingewiesen. Marmor informierte das Gremium über die Entwicklung und den aktuellen Stand der Berufsausbildung im NDR, die in der Hamburger Zentrale sowie in den Landesfunkhäusern in Hannover, Kiel und Schwerin angeboten wird. “Wir leben von unseren exzellenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese verdanken wir nicht zuletzt unseren langjährigen überproportionalen Anstrengungen bei der Aus- und Fortbildung”, so Marmor. “Diesen Kurs werden wir auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten fortsetzen.”, ergänzte der Intendant.

Dr. Rosemarie Wilcken, Vorsitzende des NDR Verwaltungsrats meinte: “Unserer Gesellschaft und damit unter anderem auch allen Unternehmen stehen große demografische Umwälzungen bevor. Für den NDR sind die Anstrengungen für qualitativ hochwertige Ausbildung junger Menschen eine notwendige und lohnende Investition in die Zukunft. Lohnend ist eine Ausbildung im NDR auch für den Nachwuchs selbst: Sie bietet einen fundierten Einstieg in viele interessante und attraktive Berufsfelder.”
Der NDR hat sich im ARD-Vergleich bei seinen Ausbildungsanstrengungen neben dem Fokus auf eine solide kaufmännische Ausbildung schon früh auf ausgewählte medienspezifische Qualifikationen konzentriert. Dazu gehören neben dem Programmvolontariat die produktionstechnischen Berufe Mediengestalter Bild und Ton, Fachkraft für Veranstaltungstechnik und der technische Beruf des Informationselektronikers.

Im ARD-Vergleich liegt der NDR im Jahr 2010 mit 76 Auszubildenden im kaufmännischen Bereich an der Spitze. Bei der Anzahl der Programmvolontäre hält der NDR mit 90 Volontären im Verlauf des Jahres 2010 gemeinsam mit dem SWR (92 Volontäre) ebenfalls eine Spitzenposition. Auch im Bereich der sogenannten “neuen Medienberufe” im produktionstechnischen Bereich (Mediengestalter Bild und Ton, Film-Videoeditor, Fachkraft für Veranstaltungstechnik) ist der NDR traditionell führend; 2010 verzeichnete er hier 77 junge Menschen in Ausbildung.

Wie begehrt eine Berufsausbildung im NDR ist, zeigen die Bewerberzahlen: Im Jahr 2010 waren es insgesamt 2290 junge Menschen. Zusätzlich 760 Personen, davon 512 Frauen und 248 Männer, strebten ein Programmvolontariat an. Ende 2010 befanden sich 255 junge Menschen in der Ausbildung, davon 167 Auszubildende in insgesamt acht staatlich anerkannten Ausbildungsberufen, 54 im Programmvolontariat und 34 im Aufnahmeleitervolontariat. 26 kaufmännische Auszubildende schlossen ihre Ausbildung im vergangenen Jahr erfolgreich ab, ebenso 25 technische Auszubildende, 19 Aufnahmeleiter- und 36 Programmvolontäre.

Zusätzlich zu den Ausbildungsangeboten wurden in verschiedenen Bereichen des NDR Schülerpraktika sowie berufsvorbereitende oder auch berufsausbildungsbegleitende und studentische Praktika durchgeführt. Insgesamt hatten 916 junge Menschen im Jahr 2010 die Möglichkeit, durch Hospitationen und Praktika im NDR erste Erfahrungen in der Berufswelt zu sammeln.

Die Prüfungsergebnisse in allen staatlich anerkannten Ausbildungsberufen sind an sämtlichen Ausbildungsstandorten überdurchschnittlich. Erneut wurden Auszubildende und Volontäre aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen prämiert: So erbrachten eine angehende Kauffrau für Bürokommunikation und ein angehender Mediengestalter Bild und Ton in ihrem Ausbildungsberuf von allen Hamburger Prüflingen die besten Leistungen; sie erhielten von der Handelskammer der Hansestadt eine Auszeichnung als Landessieger. Der journalistische Nachwuchs errang 2010 ebenfalls zahlreiche Preise, – im Beispiel den Erich-Klabunde-Preis, den Medienpreis Menschenrechte, den Ernst-Schneider-Preis und den Axel-Springer-Preis. Neben der Ausbildung im eigenen Betrieb engagiert sich der NDR auch durch die Förderung von Studierenden an der wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Nordakademie in Elmshorn sowie von Ingenieursstudiengängen an verschiedenen Hochschulstandorten.

Leave a comment

Filed under information

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s